Ätzen

Für das Ansetzten und Verwenden von EisenIIIChlorid gilt auch wieder. Handschuhe und Schutzbrille tragen. Ausserdem die Hinweise des Herstellers beachten und die geltenden Entsorgungsbestimmungen Beachten.

Ausserdem macht EisenIIIChlorid tolle gelbe Flecken auf Textilien, die sich nicht mehr rauswaschen lassen. So, nun aber zum Ansatz des Ätzbades. Hierfür benötigen wir 400g Fe(III)Cl auf einen halben Liter Wasser, das sollte ca. 50°C haben, damit die Ätzgeschwindigkeit stimmt. Wenn zu kalt geätzt wird dauert es zu lange und Unterätzungen sind wahrscheinlicher. Unterätzungen sind wenn unter den durch den Fotolack geschützten Stellen das Kupfer beim ätzen entfernt.

Für ein gute Ätzergebnisse muss das Bad auch immer geschwenkt werden, damit verbrachtes Bad von der Platine weg transportiert wird.

Beim Ätzen

Nach ca. 8-15 Minuten sollte die Platine fertig geätzt sein und gründlich mit Wasser gespült werden. Den verbleibenden Fotolack kann man auf der Platine belassen, er ist lötbar und schützt das Kupfer, oder mit Nagellackentferner (Aceton) entfernen.

frisch geätzt

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information