Extra 300 als Shocky

Ein wirklich schöner, vorbildähnlicher Shocky, der einer Extra 300 nachempfunden ist. Er ist draußen bei Windstille oder sehr wenig Wind gut und einfach mit etwas Querruder Erfahrung zu fliegen. Sogar segeln geht etwas mit ihm, so dass ein zu früh leer gelaufener Akku nicht zum Beinbruch wird.

Material

Array

Rumpf 4mm Praktiker-Dämmplatte
Motor Turnigy 2204
Regler XP12
Empfänger Corona RS410II
Servo Querruder Hitec HS-55
Servo HR & SR Modelcraft TS-11
Akku 2S350mAh
Schraube 8×3.8 SF
Spannweite 80cm
Länge
Gewicht flugfertig 149g

Bau

Der Bau geht ganz Kreuzrumpf-like einfach von der Hand. Mit Papierschablonen aus der ge-tilten Vorlage lassen sich alle Teile in ca. einer Stunde ausschneiden. Je eine weitere Stunde haben, dass verkleben der Teile und der RC-Einbau benötigt. Auf eine weitere Abstrebung der Fläche wurde verzichtet. Das auf die Flächenvorderseite aufgeklebte Flachprofil bringt für meine Ansprüche genug Steifigkeit in die Konstruktion. Einzig der Rumpf wurde noch mit Depron-Streifen verstärkt.

Die Nase würde nach ein paar Reperaturen gegen eine 6mm Epp-Nase direkt an der Tragflächenvorderkante getauscht.

Bilder und Videos

Erstflug

Ja ist wirklich schon lang her als ich mit dem Bau angefangen habe, aber letztes Wochenende (zweites Juni Wochenende 2009) habe ich die letzten zwei Verstärkungen eingesetzt die jetzt bestimmt schon 5 Monate nur noch zur Fertigstellung gefehlt haben. Und heute um kurz nach 20:30h plötzlich Windstill war, man solls nicht glauben aber hier in der Südeifel war es bestimmt Monate nicht mehr Windstill. Also alles ins Auto und rauf zu meiner Lieblings-Wiese. Ein Glück wurde die letzten Wochen fleißig gemäht.

Also Akku rein und mit 3/4-Gas mit einem sanften Stoß ab in die Luft. Zwei klicks Quer und einen auf das Höhenruder. Und ab geht es wie auf Schienen. Ich muss dazu sagen ich bin noch nicht der beste Pilot, ich bekomme selbst regelmäßig meinen Fox in zwei bis viele Teile zerlegt. Aber das gerade war einfach nur geil. Kehren, Torken (oder wie das heißt) schleichen, senkrecht hoch und das Querruder auf vollausschlag, zig Schrauben und wieder runter. Langsame Achten auf ein Meter Höhe, für mich schon eine Ameisen-Knie Höhe.

Und nach zwei mal 6 Minuten waren dann auch schon mein 360er und 350er leer. Ich hoffe der Nachschub kommt schnell.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information