KK2

Auf Grund einiger Nachfragen entsteht hier eine deutsche Anleitung für das KK2. Auch die FAQ von KapteinKuk werde ich hier nach und nach einpflegen.

Anleitung

Inbetriebnahme

  • KK2 auf den Copterrahmen nontieren. Das ist in Flugrichtung vorne während die Knöpfe in Richtung Heck liegen. Ausserdem ist auf der Unterseite der Platine ein Pfeil der in die Flugrichtung zeigt.
  • Den Empfänger mit den Pins auf der linken Seite verbinden. Die Masse der Stecker muss zur Platinenkante des KK2 zeigen. Die Kanalbelegung ist von Vorne nach Hinten (Flugrichtung): Querruder, Höhenruder, Gas, Seitenruder und ein Schaltkanal.
  • Motore (und Servos) werden auf der rechten Seite der Platine angeschlossen. M1 ist der erste Anschluss vorne, M8 der letzte hinten. Die Masse der Servostecker zeigt zur KK2 Platinenkante. Die Motorbelegung wird später erklärt. JETZT NOCH KEINEN PROPELLER MONTIEREN.
    Der M1 Anschluss muss immer mit einem Flugregler verbunden sein, da die Platine und der Empfänger über diesen Anschluss mit Strom versorgt werden. Es ist auch nicht nötig die Plusleitung der weiteren Regler zu entfernen. Bei den Anschlüsse M2 bis M8 ist die Plusleitung vom Regler parallel geschaltet, so dass angeschlossene Servos über die weiteren Regler versorgt werden.
    Bei der Verwendung von vielen Servos, z.B. Flugzeugstabilisierung, kann es nötig sein ein gesonderetes BEC zu verwenden. Verwenden sie keine SBEC (switched mode BEC) parallel geschaltet.
  • Erstellen sie ein neuen Modellspeicher in ihrer Fernsteuerung. Benutzen sie hierfür ein normales Flugzeugprogramm.
  • Das KK2 mit Spannung versorgen und den Menü (menu) Knopf drücken. Danach in das Untermenü „Receiver Test“ gehen.
    Jeden Kanal am Sender bewegen und beobachten ob die Richtungen mit den angezeigten Werten korrespondieren. Falls dem nicht so ist, den Kanal im Sender invertieren (Servoumkehrung).
    Kontrollieren sie, dass der AUX Kanal auf „ON“ steht, wenn der Schalter am Sender in der gewünschten Stellung ist. Andernfalls invertieren sie den entsprechenden Kanal im Sender.
  • Benutzen sie die Trimmhebel oder den Sub-Trimm und stellen sie damit die Werte der angezeigten Kanäle so ein, dass der Wert Null ist.
  • Gehe in das „Load Motor Layout“ Untermenü und wähle den Koptertyp den du fliegen willst. Wenn die gewünschte Konfiguration nicht verfügbar ist, kann man im „Mixer Editor“ Untermenü eine angepasste Mischung zu erstellen. Mehr dazu später.
  • Gehe in das „Show Motor Layout“ Untermenü und kontrolliere folgendes. Ist die Konfiguration richtig? Sind alle Motoren und Servos an dem richtigen Ausgang angeschlossen? Drehen die Motoren in die richtige Richtung? Jetzt einmal das board scharf schalten und etwas Gas geben. Kompensieren die Motoren äussere Einflüsse korrekt? Also werden Motoren schneller wenn sie nach unten gedrückt werden?
  • Gehe in das „PI Editor“ Untermenü und überprüfe das die PI Gain-Werte richtig sind. Verwende als gut befundene Werte oder die Grundeinstellung.
  • Jetzt können die Propeller befestigt werden der Copter getestet werden. Schalte ihn scharf in dem Du den Seitenrudder Stick nach rechts drückst und Gas auf null läßt. Das booard sollte jetzt piepen und die LED geht an. Den Copter nicht scharf schalten bis er ruhig auf dem Boden steht und du nicht 5m Sicherheitsabstand einhälst. Nach dem Landen den Copter sichern durch Seitenruder Stick nach links drücken wärend Gas auf null ist. Er wird wieder piepen und die LED geht aus. Auf jeden Fall solltest Du ihn sichern bevor Du ihn anhebst.

FAQ

Videos

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information